Siena
Siena
Siena
Siena

Sprachaufenthalt Siena

Eine mittelalterliche Stadt, erbaut auf drei Hügeln inmitten der wunderschönen, weiten Landschaft der Toskana: Siena ist wahrlich ein ganz besonderer Flecken Erde. 

Der Legende nach wurde die Stadt von Senius gegründet, dem Sohn von Remus. Da die beiden Brüder und Gründer Roms, Remus und Romulus, von einer Wölfin grossgezogen wurden, findet man das Abbild der Wölfin überall in Siena wieder, um die Herkunft seiner Gründer zu ehren. 
Die Authentizität des Ortes ist nicht nur in rustikalen Bars und Restaurants, rummeligen Märkten und traditionsreichen Events deutlich zu sehen. Als damaliger Rivale des nahegelegenen Florenz wurde sehr auf ein einheitliches Stadtbild geachtet, das repräsentativ sein und dem damaligen Stil treu bleiben sollte. Heute steht die historische Innenstadt auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe. 

Legenden, Geschichte und Traditionen spielen eine grosse Rolle in dem kleinen Siena. Es ist ein faszinierender Ort, der sich wunderbar dazu eignet, in die italienische Kultur einzutauchen. 

Facts

Bevölkerung 55.000
Ort Toskana
Klima gemässigt - mediterran

Sprachschulen in Siena

Die Scuola Leonardo da Vinci hat eine lange Erfolgsgeschichte. Die Schulkette wurde bereits im Jahre 1977 gegründet und hatte ihre erste Niederlassung in Florenz. Es folgten weitere Schule in Rom (1984), Siena (1991) und Milan (2004). Ihr beliebtes Konzept basiert auf drei Pfeilern, die für eine Rundumbetreuung der Schüler sorgen: Sprache, Unterkunft & Fürsorge, Freizeit & Kultur. Effiziente Unter

Details

Siena - Reiseführer

Das Klima in Siena

Duomo di Siena (Cattedrale di Santa Maria dell'Assunta)

Der wunderschöne Dom von Siena hat eine wahrhaft abwechslungsreiche Geschichte hinter sich. Begonnen wurde mit dem Bau bereits im Jahre 1230, doch das gesamte Konzept wurde im 14. Jahrhundert noch einmal umstrukturiert und die Pläne so erweitert, dass er einmal die grösste Kathedrale der Welt sein sollte. Durch teilweise Einstürze der Bauten und eine verheerende Pestepidemie wurde daraus jedoch nichts. Man mag kaum glauben, dass dieses Prachtwerk der gothischen Architektur nur eine reduzierte Version der eigentlichen Pläne ist. Die Säulen aus schwarzem und weissem Marmor und der Mosaikboden, an dem viele grosse Künstler gearbeitet haben, sind eine Wohltat für das Auge. 

Piccolomini Bücherei

Der Zugang zu dieser Bücherei befindet sich innerhalb des Doms. Einige alte Manuskripte sind dort vor Wänden ausgestellt, die mit detaillierten Frescos verziert sind . Vergiss nicht, deinen Blick bis zur Decke schweifen zu lassen, wo ebenfalls jeder Zentimeter mit den Kunstwerken des berühmten Pinturicchio bedeckt ist. 

 

Piazza del Campo

Dies ist der Hauptplatz von Siena. Es wird gesagt, dass seine einzigartige Muschelform den Mantel der Madonna repräsentiert, welcher sich schützend über die Stadt legt. 


Palazzo Pubblico

Der Regierungspalast passt sich an die Form des Piazza del Campo an, indem seine Fassade in einer leichten Kurve erbaut wurde. Der Palazzo Pubblico dient unter anderem als Kunstmuseum. Besonders sticht der hohe Turm Torre del Mangia hervor, welcher einen tollen Blick über die Stadt bietet, wenn man die 500 Stufen erklommen hat. 

Palazzo Salimbeni

Der Palast ist architektonisch sehr interessant und wurde als Hauptsitz der Monte dei Paschi di Siena Bank errichtet, eine der ältesten, noch existierenden Banken Europas. 

Haus von St. Catherine von Siena

Als Schutzpatronin von Italien ist St. Catherine eine sehr wichtige und bekannte Heilige. In Siena befindet sich ihr Geburtshaus, sowie sämtliche andere Orte, die ihr Leben markierten und an denen sie arbeitete. Sie stand in schriftlichem Kontakt mit vielen einflussreichen Persönlichkeiten ihrer Zeit und überzeugte angeblich sogar den damaligen Papst davon, seinen Sitz wieder von Avignon nach Rom zu verlegen. 

Basilica St. Domenico

Die Kirche, der St. Catherine angehörte, beherbergt das einzige realitätsnahe Portrait von ihr, da das Fresco noch zu Lebzeiten erschaffen wurde. Ausserdem ist dort ihr Kopf als Reliquie aufbewahrt. In Siena wirst du überall auf die Spuren ihres eindrucksvollen Lebens treffen. 

Santa Maria della Scala

In diesem Gebäude befinden sich gleich mehrere wichtige Museen und viele bedeutende Künstler haben dort gearbeitet. Es wurde als eines der ersten Hospitale Europas gegründet, jedoch mehr im Sinne einer Herberge. Pilgerer, Arme und Waisenkinder haben damals dort Zuflucht gefunden. Finanziert wurde das Projekt durch grosszügige Spenden ansässiger Adliger. 

Palio di Siena

Das Pferderennen Palio di Siena findet zweimal jährlich, am 2. Juli und 16. August, auf dem Piazza del Campo statt. Diese Tradition besteht seit 1644 und ist das wichtigste Ereignis in Siena. Für drei Tage verwandelt sich die idyllische Stadt in den Schauplatz eines ernsthaften - und teilweise gefährlichen - Wettbewerbs. Man muss bedenken, dass der Reiter auch gewinnen kann, wenn das Pferd ohne ihn am Ziel ankommt. Die Euphorie und Anspannung ist überall deutlich zu spüren und die Einwohner kleiden sich in den Farben ihrer Contrada.

Der genaue Ursprung der Contradas scheint nicht bekannt zu sein. Man kann sie sich als rivalisierende Gemeinschaften verschiedener Stadtteile vorstellen, ähnlich eines sagenumwobenen Familienklans. Vermutlich wurden sie zu militärischen Zwecken gegründet, um die Stadt zu bewachen. Meistens ist das Symbol einer Contrada ein Tier, das auf den Flaggen prankt. Bei dem Rennen, bei dem jeweils 10 der 17 Contradas antreten, geht es also um Stolz und Tradition. 

Dieses Schauspiel ist auch ausserhalb Italiens sehr bekannt. Es kam sogar in dem James Bond Film "Ein Quantum Trost" vor. 

 

Opa Si Pass Plus (+ Porta del Cielo)

Dieser Pass gestattet dir den Eintritt zu Museo dell'Opera Metropolitana, der Kathedrale inklusive der Bücherei Piccolomini, den Grabgewölben, dem Baptisterium di San Giovanni und der Panoramaterrasse der Faccioatone. Der Pass ist gültig für drei Tage, sodass du genügend Zeit hast, dir alles in Ruhe anzuschauen. 

Porta del Cielo-Tour

Spezielle Tour im Dom, bei der man auch aus dem zweiten Stockwerk runterschauen kann auf den prächtigen Innenraum und in Ecken der Kathedrale geführt wird, die sonst für Besucher nicht zugänglich sind. Die Tour dauert 1,5 Stunden und Tickets müssen vorher reserviert werden. 

 

Märkte

Jeden Mittwochmorgen findet in Siena der Mercato della Fortezza statt, auf dem es neben frischen Lebensmitteln auch Kleidung und Acessoires zu kaufen gibt. 

Ein Flohmarkt mit zahlreichen Antiquitäten und kleinen Schätzen kann man jeweils am dritten Sonntag des Monats besuchen. Er heisst L'Angolo del Collezionista und ist auf dem Piazza del Mercato zu finden. 

Einen weihnachtlichen Markt gibt es in Siena auch. Im Dezember erfüllt der Duft vieler Leckereien den Hauptplatz der Stadt, wo man Il Mercato del Campo besuchen kann

Siena - Fotos


Yalea Sprachreisen