Seoul
Seoul
Seoul
Seoul

Sprachaufenthalt Seoul

Es ist das zweitgrösste Stadtgebiet der Welt, Geburtsort des welterobernden K-Pop, Heimat der modernsten Technik und der weltweit schnellsten Internetverbindung und gleichzeitig Ursprung von fünf UNESCO-Weltkulturerbestätten. Die sogenannte "besondere Stadt" Seoul hält, was ihr Name verspricht. 

Seoul ist eine Kombination aus verschiedensten Vierteln mit jeweils ganz eigenem Charakter. Das mittlerweile international bekannte Gangnam steht für Fashion und die Shopping-Paradiese Myeongdong und Jongro sind bekannt für den Grossstadtdschungel der Wolkenkratzer. An anderen Orten wiederum findest du eine alternative Musikszene und entspannende Orte, wie zum Beispiel das Flussufer des Cheonggyecheon.

Langweilig wird dir sicherlich nie bei einem Angebot von über 700 Museen, Hunderten von Veranstaltungszentren und Gallerien und Tausenden von Läden. Die bunte koreanische Kultur bietet Unterhaltung, wunderschöne Lichterfeste und exotisches Essen. Umrahmt ist dieses Zentrum geschichtlicher Wunderwerke und moderner Popkultur von schneebedeckten Bergen und dem Meer, beides ebenfalls schnell zu erreichen. Lass dich im Lichtermeer der Megacity treiben und erkunde die alten Festungen und Tempel der vor über 2.000 Jahren gegründeten Stadt.

Facts

Bevölkerung 25.600.000
Ort Nordosten Südkoreas
Klima gemässigt

Sprachschulen in Seoul

Lexis

Lexis ist eine erfolgreiche und sehr professionelle Schulkette, die besonderen Wert auf die Rundumbetreuung ihrer Studenten legt. Ausserdem garantiert sie stets abwechslungsreichen Unterricht mit sehr hohen akademischen Standards. Mit diesem Konzept ist sie bereits mit diversen Standorten in Australien, Korea und Japan vertreten. Bei Lexis Korea triffst du mitten im beliebten Gangnam-Viertel auf e

Details

Seoul - Reiseführer

Das Klima in Seoul

Gyeongbokgung Palast

Dies ist der grösste und schönste der fünf Paläste in Seoul und befindet sich im Norden der Stadt, weshalb er den Beinamen "Nordpalast" trägt. Er wurde 1925 erbaut, doch während der japanischen Besetzung fast völlig zerstört und erst später restauriert. 

National Palace Museum & National Folk Museum

Wenn du mehr über die Dynastien Koreas erfahren möchtest oder interessiert bist an der Kultur und den Traditionen des Landes, sind diese beiden Museen wichtige Anlaufpunkte. Das National Folk Museum lohnt sich alleine schon wegen der Architektur des Gebäudes. 

N Seoul Tower

Auf dem Namsan Berg in Seoul befindet sich der gleichnamige Fernsehturm. Der Turm ist für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet eine spektakuläre Aussicht über die Stadt. Um zum Aussichtspunkt zu kommen, kann man sich den Berg bequem in einer Gondel hinauffahren lassen. 

Dongdaemun Design Plaza

Auf diesem futuristischen Platz wirst du dir vorkommen wie in einem Ufo. Besonders die nächtliche Beleuchtung unterstreicht das Sci-Fi-Flair dieser verspielten Architektur.

Cheonggyecheon

Ein Spaziergang entlang des Ufers des ruhigen Flusses Cheonggyecheon bietet eine schöne Entspannungsmöglichkeit. Nachts erleuchten Wasserspiele in den verschiedensten Farben und tagsüber kannst du teilweise grün bepflanzte Ufer und klares Wasser geniessen. Ausserdem gibt es oft eindrückliche Installationen von verschiedenen Künstlern. Überqueren lässt sich der Fluss an vielen Stellen nur hüpfend von Stein zu Stein. 

Apgujeong

Dieses Viertel ist besonders bekannt für sein Nachtleben. Bekannte Clubs wie "Circle", "Answer" und "Air" sind eher exklusiv und dementsprechend teuer, doch man kann dort auf die bekanntesten Stars Südkoreas treffen.

Itaewon

Wenn dir einmal danach ist, wieder in eine gewohntere Welt abzutauchen, ist Itaewon ein gutes Ausflugsziel. Dort findest du allseits bekannte internationale Restaurants und Läden. Auch günstige Imitate teurer Marken kannst du dort kaufen. Wichtig ist es nur, die Qualität zu überprüfen. 

Shopping

Die COEX Mall gilt weithin als eines der besten Einkaufszenten Seouls. Sie befindet sich an der Samseong Station der Metrolinie 2. Auch sehr bekannt ist die Gegend um die Jamsil Station herum. 
In einer so grossen und shoppingverrückten Stadt wie Seoul gibt es jedoch endlose Möglichkeiten durch bunte Läden zu schlendern und sich mit tollen Produkten einzudecken. Hier sind einige der Favoriten:

Jongro

Hier befindet sich der Dongdaemun Markt, auch "East Gate" genannt, eigentlich ein einziges, riesiges Einkaufsviertel. Mit über 26 Einkaufszentren, 30.000 Fachgeschäften und 50.000 ansässigen Herstellern findet man hier wirklich alles. 
In dem gleichen Stadtteil befindet sich auch Insadong. Dort gibt es vor allem Souvenire, Handwerksläden, tradtionelles Kunsthanderk und Kunst zu entdecken. 

Namdaemun Markt

Mit über 1.000 Läden ist dies Koreas grösster Markt.

Gyengdong Markt

Dies ist einer der umfangreichsten Märkte Südkoreas für Heilkräuter und Ginseng. Du findest ihn in Jaegi-dong, im Viertel Dongdaemun-gu.

Myeongdong

Dieser Stadtteil ist ein weiteres Mekka für Shoppingbegeisterte. Hier kannst du besonders gut nach Accessoires wie zum Beispiel Sonnenbrillen, bekannten Sportmarken und Kosmetik schauen. Auch Kleidung gibt es zu Genüge. Beliebte Marken wie Uniqlo, Mook und Ssamzie sind hier zahlreich vertreten. 

Seoul Folk Flohmarkt

Auch für die Trödelfans unter uns hat Seoul einen Ort, an dem man zwischen Antiquitäten herumbummeln kann um Souvenire und traditionelle Waren zu finden. Zusätzlich gibt es viele Lokale mit typisch koreanischem Essen, um sich zwischendurch zu stärken.
Wenn du deine Souvenire nicht kaufen sondern direkt selber machen möchtest, kannst du den Tag auf dem Markt mit einem Besuch der Traditional Experience Culture Hall verbinden, wo du traditionelles Kunsthandwerk im Crashkurs erlernen und herstellen kannst. 

Technik

Um eines brauchst du dir vor deiner Reise keine Gedanken zu machen: per Internet erreichbar zu sein. In Seoul ist es schwer einen Ort zu finden, an dem man nicht gratis Wifi-Zugang hat. Korea ist bekannt als Land der Technik und hat zudem noch das schnellste Internetnetz der Welt. 
In den zahlreichen Discountläden wie zum Beispiel Homeplus, Costco und E-Mart, kann man die neuesten elektronischen Geräte im Vergleich zum internationalen Standard sehr günstig kaufen. 

City Walking Tour

Diese Tour ist eine tolle Möglichkeit, Seoul zu erkunden. Du kannst aus verschiedenen Themen wählen, nach denen die Route gestaltet wird. So kann man ein wenig sortieren, welche Attraktionen man besuchen möchte. Die geführte Tour selbst ist gratis, du musst also nur deinen eigenen Eintritt bezahlen, sollte der Besuch einer Attraktion das verlangen.
Seinen Platz kann man per Mail reservieren: dobo@seoulwelcome.com. Während der Hochsaison und für Touren an Wochenenden und Feiertagen sollte man dies möglichst weit im Voraus tun. 

Wer keine Lust hat länger zu laufen oder nach der City Walking Tour eine Pause braucht und dabei auf weiteres Sight Seeing nicht verzichten möchte, kann sich von einem der altbekannten Hop-on Hop-off Busse an den wichtigsten Attraktionen der Stadt vorbeifahren lassen und jederzeit aus- und wieder einsteigen, wenn einem danach ist.


Ausflüge in der Nähe von Seoul

Suwon Hwaseong Festung

König Jeongjo beauftragte den Bau dieser Festung (1794-1796), die ein Zeichen für die Macht der Monarchen setzen sollte und gleichzeitig ihrem Schutz diente. Die Architektur war eine Kombination aus asiatischen und europäischen Stilrichtungen. Heute ist die Festung ein Weltkulturerbe der UNESCO und ein beliebtes Ausflugsziel mit vielen schönen Aussichtspunkten. 

Bukhansan

Dieser Nationalpark liegt etwas ausserhalb im Norden von Seoul, wie der Name Bukhansan (Grosser Berg im Norden) deutlich aussagt. Man kann dort tolle Wanderausflüge machen. Am Rande des Pfades findet man versteckte Tempel und oben angekommen bieten die natürlich sanft abgerundeten Felsen eine tolle Plattform, auf die man sich setzen kann, um die Aussicht zu geniessen. 

Seoul - Fotos

Yalea Sprachreisen