Nutze deinen Sprachaufenthalt als Fortbildung
Nutze deinen Sprachaufenthalt als Fortbildung
Nutze deinen Sprachaufenthalt als Fortbildung
Nutze deinen Sprachaufenthalt als Fortbildung

Bildungsurlaub für Sprachreisen


Du möchtest deinen Bildungsurlaub nutzen, um eine neue Sprache zu lernen oder deine bisherigen Sprachkenntnisse zu erweitern? Als Arbeitnehmer stehen dir in den meisten deutschen Bundesländern jährlich fünf Arbeitstage Bildungsurlaub zu. Falls die Freistellung auf das Folgejahr übertragen werden kann, macht es Sinn, für deine Sprachreise den Anspruch von zwei Jahren zusammen zu nehmen, um so zehn Tage an einem Sprachkurs teilnehmen zu können.

Ein Anrecht auf Bildungsurlaub besteht zur Zeit in den folgenden Bundesländern:

Berlin - Hamburg - Hessen - Mecklenburg-Vorpommern - Niedersachsen - Rheinland-Pfalz - Sachsen-Anhalt - Schleswig Holstein - Nordrhein-Westfalen - Bremen - Brandenburg - Baden-Württemberg - Saarland - Schleswig-Holstein - Thüringen

Bevor du deine Sprachreise planst, vereinbare einen Termin mit deinem Arbeitgeber und kläre ab, ob in deinem Bundesland (Sitz des Arbeitgebers) ein Recht auf Bildungsurlaub für Sprachreisen besteht. Danach kannst du dich bei uns darüber informieren, welche Kurse als Bildungsurlaub anerkannt sind. Teile uns bei der Buchung unbedingt mit, dass es sich um einen Bildungsurlaub handelt. Sobald wir dich bei unserer Partnerschule eingeschrieben haben, schicken wir dir eine Anmeldebestätigung der Schule, welche du deinem Arbeitgeber vorlegen musst. Nach Kursende erhältst du von uns oder direkt von der Schule eine Bescheinigung, welche deine Teilnahme am Bildungsurlaub bestätigt.

Für eine unverbindliche, persönliche Beratung kontaktiere uns bitte direkt. Gerne helfen wir dir dabei, den für dich passenden Sprachkurs zu finden.


Yalea Sprachreisen
Wir machen Gebrauch von Cookies, um unseren Service zu verbessern. Für mehr Information, klicken Sie bitte hierOK